Neuer mietvertrag bei eigentümerwechsel kündigungsfrist

Hallo, ich lebe in CA und zog vor sechs Monaten in einen apt-Komplex. Dieser Komplex ermöglicht es, Bambus-Privatsphäre Zäune rund um die Terrasse aufzustellen. Ein Viertel der Wohnungen haben sie und jetzt habe ich heute eine Nachricht an meiner Tür erhalten, die besagt, dass ich es nicht mehr den Zaun haben kann, den sie mir erlaubt haben, aufzustellen, als ich einzog. Die einzige verbale Bedingung war, dass der Zaun dem gleichen Typ us-Typ wie der Rest der Gemeinden entspricht, was ich auch tat. Es gibt nichts in meinem Mietvertrag, das Terrassenmöbel oder Zaunregeln besagt, aber es gibt auch nichts, was etwas über die Möglichkeit, sie wegnehmen zu können. Sie haben uns sieben Tage gegeben, um etwas zu entfernen, das uns 400,00 Dollar gekostet hat und eine enorme Menge an Privatsphäre aus einem sehr sichtbaren, stark frequentierten Gebiet gibt. Kann der Komplex entscheiden, dass wir den Zaun mitte der Miete entfernen müssen? Um es klar zu sagen, nein, wo in der Miete sagt es, dass sie willkürlich regeln über Terrassenzäune oder Möbel ändern können, die bei der Unterzeichnung des Mietvertrages erlaubt war. Es gibt Fälle, in denen ein Mietabbruch unvermeidlich ist, wie: Wenn Sie sich in einem HOA befinden und die HOA-Regeln geändert werden, müssen sich die Mieter daran halten. Das kann eine Ausnahme sein. Ana, tut mir leid, von Ihrer Situation zu hören. Ich würde sagen, es muss mehr zu der Geschichte sein, wenn die anderen Mieter nicht gezwungen werden, die gleichen Regeln zu befolgen. Ich bin nicht einer, um zu einem diskriminierenden Faktor in der Regel zu springen, aber Sie können einen Punkt in diesem Fall haben.

Es ist unglücklich. Unsere Immobilienbesitzer haben plötzlich gesagt, Grills sind imMEDIATLY verboten und es ist eine Geldstrafe von 500 Dollar. Es ist keine Stadtverordnung, und wir haben hier 4 Jahre gelebt und Grills waren immer in Ordnung. Es gibt nichts in unserem Mietvertrag gegen Grills. Ist die Verunsicherung mit ZERO-Hinweis überhaupt legal? Thompson, das ist eine vernünftige Regeländerung, die ich immer mehr gesehen habe. Da heutzutage weniger Personen Schecks nutzen und effizientere Methoden zur Abwicklung großer monatlicher Transaktionen zur Hand sind, stirbt das Versenden von Schecks langsam aber sicher. Die Mitteilung ist genug, um die Änderung im Mietvertrag zu bewirken und wieder ist es keine unangemessene Anfrage in Bezug auf das, was irgendwelche Gesetze darüber zu sagen hätten. Mein Rat ist, die Veränderung anzunehmen. Langfristig sparen Sie Zeit und Geld. Und Ihr Vermieter wird organisierter und effizienter sein. Casey, ich werde Ihre Frage zuerst direkt beantworten.

Sie können den Mieter nicht vertreiben, wenn er innerhalb des Kündigungszeitraums Abhilfe geschaffen hat. In diesem Fall würde Abhilfe in voller Höhe von ALLE verspäteten Mieten und alle Gebühren. Nachdem ich das gesagt habe, war der Fehler, der gemacht wurde, dass du ihr das erste Mal zu lange gegeben hast. Ich bekomme, dass Sie nicht wussten, womit Sie damals zu tun hatten, aber jetzt tun Sie es. Diese 3-Tage-Mitteilung zu zahlen oder zu beenden muss sofort gegeben werden, kann ich nicht genug betonen. Ich sehe eines von zwei Dingen, die in dieser Situation passieren, 1) sie zahlt dieses Mal in voller Höhe und Sie müssen das Räumungsverfahren stoppen. Aber wenn Sie schnell mit den nächsten 3 Tage vor dem Ende sind, werden Sie sie fangen, bevor sie mit dem Geld kommen kann. 2) sie kommt mit SOME der Vergangenheit fälliges Geld innerhalb der 3 Tage..

in diesem Fall folgen Sie dem Räumungsverfahren sofort. Oft geht es um den letzten oben genannten Punkt, an dem es zu Streitigkeiten kommt. Sobald der Mietvertrag unterzeichnet und genehmigt ist, kann der Mietvertrag nur gekündigt werden, wenn entweder der Vermieter oder Mieter eine vorherige und angemessene Vorankündigung vorlegt.